Branche Verbände

Verbände

Verbände der heutigen Zeit sind Gruppen von verschiedenen Einzelpersonen oder Körperschaften jeglicher Art, die sich freiwillig zur Verfolgung gemeinsamer Zwecke und Ziele zusammengeschlossen haben. Verbände verfügen in den meisten Fällen über eine feste interne Organisationsstruktur auf Basis einer festgelegten Satzung und existieren und agieren in allen Schichten und Gesellschaftsbereichen. Überregional auftretende Parteien, Vereine oder andere Verbände verfügen oftmals über komplexe Organisationsstrukturen auf unzähligen verschiedenen Ebenen, meist pyramidenförmig aufgebaut. Verschiedene einflussreiche Verbände sind zum Beispiel in Freising, Hamburg, Neuss, Freiburg und München ansässig. Bundesverband ist in Deutschland derzeit eine gängige Bezeichnung für die oberste Gliederung, die bei vielen Parteien und Verbänden üblich ist. Die nächsten Ebenen der Organisationsstrukturen bilden in der Regel der Landesverband, der Bezirksverband, der Kreisverband und schließlich der Ortsverband. Auch in Österreich erfolgt eine Unterteilung in Bundesverbände, Landesverbände, Bezirksverbände und Gemeindeverbände, wobei diese Ebenen bei politischen Parteien auch Sektion genannt werden und auch in der Schweiz besteht analog als Bezeichnung einer Untereinheit, die so genannte Kantonalsektion. Auf einer höheren Ebene gibt es bei einigen Verbänden heutzutage auch eine europäische oder eine internationale Ebene oder den Zusammenschluss zu übergeordneten Dachverbänden die noch mehr Einfluss geltend machen können.

 

Ähnliche Themenbereiche wie Gewerkschaften und Arbeitsschutz findet man über die bereitgestellten Links. Den Internetauftritt einer wirtschaftswissenschaftliche Forschungseinrichtung zu den Verbänden findet man hier.

Suchergebnisse